HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
Archiv Pressespiegel
Medienmitteilungen
Archiv 2011/2012
Archiv 2010/2011
Archiv 2009/2010
Archiv 2008/2009
15.05.2009
13.05.2009
07.05.2009
07.04.2009
13.02.2009
06.02.2009
21.12.2008
19.12.2008
16.11.2008
13.10.2008
10.09.2008
18.08.2008
11.07.2008
Archiv 2007/2008
Archiv 2006/2007
ASO-Portrait/Fotos

Medienmitteilung Aarau, 19. Dezember 2008

 

Mozarts Konzert für zwei Klaviere KV 365 mit den Pianisten Andreas Staier und Antonio Piricone

 

Das Aargauer Symphonie Orchester ASO präsentiert im Januar ein „Musikalisches Bilderbuch“. Darin kommt nicht nur Maurice Ravels Märchen-Musik „Ma mère l’oye“ zum Zug, sondern auch die eleganten „Antiche Danze ed Arie“ von Ottorino Respighi. Im Zentrum des Programms steht aber Mozarts Konzert für zwei Klaviere und Orchester, Es-Dur, KV 365. Andreas Staier, einer der führenden Interpreten auf dem Hammerklavier, nimmt sich unter der Leitung von Douglas Bostock diesem Solopart an, zusammen mit seinem „Meisterschüler“ Antonio Piricone.

 

Auch wenn für diesen Mozart beim ASO-Konzert zwei moderne Flügel zum Einsatz kommen, zur Zeit, als Mozarts Konzert für zwei Klaviere entstand, gab es erst die Hammerflügel. Und wer einmal auf einem Hammerflügel gespielt hat, oder gar darauf spezialisiert ist, der spielt Mozart auch auf dem modernen Flügel anders. Jedenfalls war Mozart selbst stets begeistert von den neusten Instrumenten seiner Zeit. So schrieb er seinem Vater auf seiner grossen Mannheimer-Reise über die neue Hammerklaviere von Johann Andreas Stein aus Augsburg: „Nun muss ich den steinischen (Klavieren) den vorzug lassen; denn diese dämpfen noch viell besser, wenn ich starck anschlage...“.
Der „Cembalist und Fortepiano-Spieler“ Andreas Staier, wie er sich selber bezeichnet, hat seine Sporen in der historischen Musizierpraxis in den frühen 1980er Jahre als Cembalist des Ensembles Musica Antiqua Köln abverdient. Mittlerweile gilt er als herausragender Hammerklavier-Experte. Seine grosse Erfahrung mit historischen Tasteninstrumenten hat er bis 1996 als Dozent für Cembalo an der Schola Cantorum Basel seinen Studenten weiter gegeben. Immer wieder hat sich Staier intensiv mit Mozarts Musik auseinandergesetzt. Seine rund 50 CD-Einspielungen, darunter auch die Klaviersonaten von Mozart, wurden grossteils mit internationalen Schallplattenpreisen ausgezeichnet.
Im gleichen Konzert feiert das ASO auch den 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Von ihm wird die Symphonie Nr. 4, A-Dur. Op. 90 gespielt, auch die „Italienische“ genannt. Da Mendelssohn als jüdischer Komponist von den Nationalsozialisten verfemt und verboten worden war, hatte es seine Musik schwer, sich nach 1945 wieder zu etablieren. Ein weitere Grund dafür war, dass Mendelssohn weniger ein „tragisches Genie“ war, als vielmehr eine lebensbejahende Frohnatur. Seine Musik hat etwas Helles und Heiteres, das aber nicht oberflächlich ist, sondern auf seine Art und Weise Tiefgang hat.

 

 

 

Aargauer Symphonie Orchester ASO
Januar A-3
«Musikalisches Bilderbuch»
Maurice Ravel (1875-1937)
Ballett-Suite „Ma mère l’oye"


Wolfgang A. Mozart (1756-1791)
Konzert für zwei Klaviere und Orchester, Es-Dur, KV 365

Ottorino Respighi (1879-1936)
Antiche Danz ed Arie, Suite Nr. 1

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Symphonie Nr. 4, A-Dur, op. 90 „Italienische"
anlässlich des 200. Geburtsjahres des Komponisten

 

Solisten: Andreas Staier & Antonio Piricone, Klaviere
Dirigent: Douglas Bostock

 

Konzert-Orte:
Muri, Festsaal des Klosters
Samstag, 17. Januar 2009, 19.30 Uhr

Aarau, Kultur- & Kongresszentrum KUK
Sonntag, 18. Januar 2009, 17 Uhr
Dienstag, 20. Januar 2009, 20 Uhr

Baden, Trafo-Halle
Mittwoch, 21. Januar 2009, 20 Uhr

Möriken, Gemeindesaal
Freitag, 23. Januar 2009, 20 Uhr

Konzerteinführungen „Bostock & Co.“ Zum Thema „Der Traum vom Süden“, mit Dr. Verena Naegele. Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Vorverkauf:
Muri: Muri-Info, Tel. 056 670 96 63, www.murikultur.ch
Aarau: Buchhandlung Wirz Thalia, Hintere Vorstadt 18, Tel. 062 832 38 38, Fax 062 832 38 30, aarau@thalia.ch
Mo – Fr: 9 – 18.30 Uhr, Do bis 20 Uhr, Sa 8 – 17 Uhr
Baden: NEUE AARGAUER BANK, Bahnhofplatz 1, Schalter «Information», Mo – Fr: 9 – 17 Uhr, Mi bis 18 Uhr. Telefonisch können Sie Ihre Plätze für Baden reservieren bei der ASO-Geschäftsstelle: 062 834 70 00 oder per Fax 062 834 70 01
Möriken: Gebhard Haushalt- & Eisenwaren, Wildegg, Tel. 062 893 14 25
Online Vorverkauf (ohne Möriken) und weitere Informationen unter www.aso-ag.ch

Kontakt:
Aargauer Symphonie Orchester, Ramona Früh, Laurenzenvorstadt 90, Postfach 2132, 5001 Aarau
062 834 70 02 Tel. (nur FR), 079 633 63 60 Natel
ramona.frueh@aso-ag.ch 

 

<< Zurück

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche