HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
28.08.2012
04.09.2012
12.09.2012
24.09.2012
04.11.2012
06.11.2012
12.11.2012
31.12.2012
03.01.2013
16.01.2013
19.03.2013
25.04.2013
27.04.2013
29.04.2013
29.04.2013-2
29.04.2013-3
Archiv Pressespiegel
Medienmitteilungen
ASO-Portrait/Fotos

Mein Bild des Jahres


Ein Orchester an der Arbeit.


Aargauer Zeitung, Montag, 31. Dezember 2012, von Christian Berzins


Töne kann keiner sehen, akustische Ereignisse sind bloss spürbar  - dafür aber tief bis in die Seele. Hat Fotograf Chris Iseli so etwas gefühlt, als er am 3. September 2012 im Radiostudio Zürich nicht nur die dort arbeitenden Musiker des Aargauer Symphonie Orchesters fotografierte, sonder auch ein Stillleben aus deren leeren Instrumentenkästen entwarf?


Studio-Aufnahmen sind heute für jedes Orchester der Welt eine teure Ausnahme geworden. Der Markt ist dünn, gute Ideen selten. Egal: Das Aargauer Symphonie Orchester (ASO) wollte zu seinem 50-Jahr-Jubiläum eine Aufnahme realisieren. Über das «Was» gab es viele Diskussionen, bis man eine Lösung fand, die nun weitherum für Aufsehen sorgt. Eine risikofreudige – spielte das ASO doch Werke der Schweizer Komponisten Hermann Suter (1870 – 1926) und Werner Wehrli (1892 – 1944) ein.
Nichts weniger als den Einzug in die Rubrik «Meilenstein» fand die Aufnahme des ASO im Fachmagazin «Musik&Theater». Dort zu lesen sind Balsamsätze für das Orchester:«Es ist nicht das Basler Sinfonieorchester, das dem fast zeitlebens in Basel wirkenden Hermann Suter diese Einspielung seiner einzigen grossen Sinfonie schenkt, auch keines der anderen grossen Schweizer Orchester. Sondern das Aargauer Symphonie Orchester, das zu seinem 50-jährigem Jubiläum diese gross besetzte Sinfonie stemmt.» Nicht nur die Auswahl wird alsbald gelobt, sondern ebenso das technische Spiel des ASO. Der Wagemut der ASO-Leitung und von Chefdirigent Douglas Bostock hat sich mehr als gelohnt.


Die Jubliäumssaison wird nach dem Neujahrskonzert noch manche Überraschung bringen. Schon Mitte Januar erklingt erneut ein Werk des Zofinger Komponisten Dieter Ammann. Das Jubiläumskonzert findet am 28. April in Aarau statt, sechs Komponisten die eng mit dem Kanton verbunden waren, werden gespielt. Die Geigenkoffer werden dann korrekt in den Künstlerzimmern versorgt sein, aber wer weiss, was sie dort anstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche