HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
Archiv Pressespiegel
Archiv Presse 2011/2012
Archiv Presse 2010/2011
18.06.2011
16.06.2011
10.05.2011
10.05.2011
06.05.2011
05.05.2011
02.05.2011
07.04.2011
08.03.2011
03.03.2011
17.01.2011
30.12.2010
28.12.2010
27.12.2010
23.12.2010
20.12.2010
14.12.2010
16.11.2010
15.11.2010
12.11.2010
06.11.2010
02.11.2010
28.10.2010
20.10.2010
10.10.2010
15.09.2010
11.09.2010
08.09.2010
06.09.2010
Archiv Presse 2009/2010
Archiv Presse 2008/2009
Archiv Presse 2007/2008
Archiv Presse 2006/2007
Medienmitteilungen
ASO-Portrait/Fotos

Dirigieren lernen bei Meister Bostock

 

(Aargauer Zeitung, Christian Berzins, 07. März 2011)

 

Was Lucerne Festival und Legende Bernard Haitink nächste Woche gut ist, kann dem Aargauer Symphonie- Orchester und Douglas Bostock diese Tage nur recht sein: Zum zweiten Mal findet im Künstlerhaus Boswil der «Meisterkurs Dirigieren» mit Douglas Bostock statt. Der Chefdirigent des Aargauer Symphonie-Orchesters (ASO) ist in der Szene ein begehrter Dirigierpädagoge – und naturgemäss überzeugt, dass man diese schwer fassbare Kunst lernen kann: «Sogar besser als viele anderen musikalischen Fächer».

 

Und wer damals im April 2009 zuschaute, wie der Brite mit den jungen Dirigenten arbeitete, begriff sehr schnell, dass jeder talentierte Musiker seine Dirigierkunst verfeinern und verbessern kann. Doch das Technische ist nur eine Facette. Die Gesten, die Erscheinung des Dirigenten und sein Charisma sind genauso wichtig wie das Partiturstudium, die Technik und das Gehör. Und noch eine Gabe kommt hinzu: «Wer nicht mit dem Orchester kommunizieren kann, kommt nicht weit», so Bostock. «Man muss etwas erreichen, was die anderen gar nicht wollen.»

 

Konzert für alle

 

Die Boswiler Teilnehmer dirigieren erst zwei Pianisten, die ein Orchester mimen. Zum Abschluss präsentieren sie das Erarbeitete aber in einem öffentlichen Konzert, gemeinsam realisiert von Murikultur, vom Künstlerhaus Boswil und vom Aargaer Symphonie-Orchester. Teilnehmer des Kurses sind elf junge Dirigenten aus acht Nationen. Alle haben ein Dirigierstudium abgeschlossen oder stehen vor dem Abschluss und wurden unter zahlreichen Bewerbern für die aktive Teilnahme ausgesucht. Wer beim Konzert dirigiert, entscheidet Kursleiter Douglas Bostock am Tag vor dem Konzert.

 

 

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche