HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
Archiv Pressespiegel
Archiv Presse 2011/2012
Archiv Presse 2010/2011
Archiv Presse 2009/2010
14.06.2010
10.06.2010
11.05.2010
06.05.2010
06.05.2010
05.05.2010
23.03.2010
21.03.2010
13.03.2010
09.03.2010
04.03.2010
26.01.2010
19.01.2010
13.01.2010
04.01.2010
30.12.2009
19.12.2009
10.11.2009
05.11.2009
15.09.2009
10.09.2009
07.09.2009
29.07.2009 NZZ
26.07.2009
Archiv Presse 2008/2009
Archiv Presse 2007/2008
Archiv Presse 2006/2007
Medienmitteilungen
ASO-Portrait/Fotos

Das Aargauer Symphonie Orchester legt zu

 

CODEX FLORES - Onlinemagazin für alle Bereiche der klassischen Musik, H.-J. Gränicher, 10.09.2009)

 

Das Aargauer Symphonie Orchester (ASO) hat in der vergangenen Saison seine Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent steigern können. Die Auslastung der Konzerte lag bei 86 Prozent (Vorjahr: 84 Prozent).

 

Das Orchester steigerte mit Beethovens «Neunter» und dem Stummfilm «City Lights» seine Aktivitäten und bespielte ausserdem mit Möriken und Basel zwei weitere Konzertorte.

Die Jahresrechnung weist nach Auflösung von zweckgebundenen Rückstellungen von 50'000 Franken einen Ausgabenüberschuss von 35'138 Franken aus, was der Budgetvorgabe entspricht.

 

Die Einnahmen aus dem nicht projektbezogenen Sponsoring konnten um 24 Prozent auf 210'000 Franken gesteigert werden. Dennoch schliesst das Geschäftsjahr – nach den erfolgreichen Vorjahren, in welchen Überschüsse erzielt werden konnten – mit dem budgetierten Defizit.

In der kommenden Saison präsentiert das ASO ein Programm mit Musik von Benjamin Britten und Sir Edward Elgar und dem Solisten Gunther Haussknecht (Highland Bagpipes).

Einen Höhepunkt stellt das Engagement von Sergey Koudriakov, dem Géza Anda-Preisträger 2006 im März 2010 dar. Mit diesem Programm wird das ASO auch in der Zürcher Tonhalle zu hören sein. (cf)
 
© www.codexflores.ch

 

<< Zurück

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche