HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
Archiv Pressespiegel
Medienmitteilungen
Archiv 2011/2012
Archiv 2010/2011
Archiv 2009/2010
Archiv 2008/2009
15.05.2009
13.05.2009
07.05.2009
07.04.2009
13.02.2009
06.02.2009
21.12.2008
19.12.2008
16.11.2008
13.10.2008
10.09.2008
18.08.2008
11.07.2008
Archiv 2007/2008
Archiv 2006/2007
ASO-Portrait/Fotos

Medienmitteilung Aarau, 7. April 2009

 

Bunt leuchtende Ballett- und Opernmusik mit dem ASO

 

Im Mai unternimmt das Aargauer Symphonie Orchester einen Ausflug ins Theater und präsentiert mit «Theaterzauber»  virtuose und farbige Bühnenmusik von Smetana, Delibes, Dukas und Prokofjew. Mit Auszügen aus der Oper «Die verkaufte Braut» gibt das ASO zugleich einen Vorgeschmack auf die Freilicht-Oper im Schloss Hallwyl.

 

Das ASO ist im letzten A-Programm der Saison «Theaterzauber»  für einmal selbst Solist. Chefdirigent Douglas Bostock hat ein farbiges und abwechslungsreiches Programm von Bühnenmusiken zusammengestellt, die das Orchester in den Vordergrund stellen. Vom Theatergraben auf die Bühnen in Aarau, Baden, Wohlen und Zofingen gebracht werden aber auch unbekanntere Werke von bekannten Komponisten.

 

Dabei gibt die fantastische Musik von Bedrich Smetanas «Verkaufter Braut» einen Vorgeschmack auf die Freilicht-Oper, die vom 24. Juli bis 22. August 2009 im Schloss Hallwyl wiederum zahlreiches Publikum anlocken wird. Die Oper gehört wegen ihrer böhmisch-musikalischen Volkstümlichkeit zu den beliebtesten Kompositionen der tschechischen Nation. Bereits die glanzvoll instrumentierte und schwungvolle Ouvertüre lässt eine turbulente Handlung erwarten. Auch die Oper selbst mit ihrem unverwechselbaren böhmischen Tonfall bietet nicht nur viele humorvolle, sondern auch drastische Situationen, in denen Smetana seine einfallsreiche Musik entfaltet.

Die beiden Ballette «Sylvia» v

on Léo Delibes und «La Péri» von Paul Dukas gelten als eher unbekanntere Werke der französischen Romantik, sind aber faszinierende, leichte und spritzige Ballettmusiken. «La Péri» als impressionistisches Panorama mit orientalischem Kolorit und raffinierter Orchestrierung zeigt Dukas’ Fähigkeiten – damals Professor für Orchestration am Pariser Konservatorium. Auch Delibes, der als Meister des romantischen Balletts schlechthin galt, wurde für die differenzierte Orchestrierung in seinen Werken gerühmt. Sein Ballett «Sylvia» sorgte als fortschrittliches Stück bei Musikliebhabern und Kennern für Furore. Sogar Peter Tschaikowsky war vom Reichtum in Melodie, Rhythmus und Harmonie der Musik sehr beeindruckt. In einem Brief äusserte er gar, dass er sein Ballett Schwanensee nicht geschrieben hätte, wenn er diese Musik schon vorher gekannt hätte.

 

Den Abschluss des Programms bildet die Suite aus «Die Liebe zu den drei Orangen», der phantastischen, satirischen und provokativen Oper von Sergej Prokofjew. Mit dieser Suite aus der bekanntesten und erfolgreichsten Oper des Russen Prokofjew schliesst das ASO das letzte Programm der A-Reihe in dieser Saison ab.

 

Die Konzerteinführungen am Dienstag (Aarau) und Mittwoch (Baden) werden lebendig und informativ von Schülerinnen und Schülern des Schwerpunktfaches Musik der Aarauer Kantonsschulen unter der Leitung von Michael Schraner und Thomas Baldinger gestaltet.

 

 

 

Aargauer Symphonie Orchester ASO
A- 5 Mai
«Theaterzauber»

 

Bedřich Smetana  Ouvertüre und drei Tänze aus «Die verkaufte Braut»
(1824–1884)

 

Paul Dukas   La Péri – Poème dansé en un Tableau
(1865–1935)

 

Léo Delibes   Suite aus «Sylvia»
(1836–1891)

 

Sergei Prokofjew  Suite aus «Die Liebe zu den drei Orangen»
(1891–1953)

 

Dirigent: Douglas Bostock


Konzert-Orte:

Aarau, Kultur & Kongresshaus
Sonntag, 10. Mai 2009, 17 Uhr
Dienstag, 12. Mai 2009, 20 Uhr

 

Baden, Trafo-Halle
Mittwoch, 13. Mai 2009, 20 Uhr

 

Wohlen, Casino
Freitag, 15. Mai 2009, 20 Uhr

Dieses Konzert wird von der Koch-Berner-Stiftung unterstützt.

 

Zofingen, Stadtsaal
Samstag, 16. Mai 2009, 20 Uhr

 

Konzerteinführungen «Bostock & Co.» jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

 

Vorverkauf:
Aarau: Buchhandlung Wirz Thalia, Hintere Vorstadt 18, 5000 Aarau
Telefon 062 832 38 38, Fax 062 832 38 30, aarau@thalia.ch

Baden: NEUE AARGAUER BANK, Bahnhofplatz 1, 5400 Baden
Vorverkauf am Schalter «Information», Mo bis Fr: 9 – 17 Uhr, Mi bis 18 Uhr
Telefonisch bei der ASO-Geschäftsstelle: 062 834 70 00 oder per Fax 062 834 70 01

Wohlen: IBW Energie AG, Bremgarterstrasse 1, 5610 Wohlen
Telefon 056 619 19 29

Zofingen: Stadt- und Verkehrsbüro, Stadthaus Kirchplatz, 4800 Zofingen
Telefon 062 745 71 72.

 

Online Vorverkauf (ohne Wohlen und Zofingen) und weitere Informationen unter www.aso-ag.ch

 


Kontakt:

Aargauer Symphonie Orchester, Ramona Früh, Laurenzenvorstadt 90, Postfach 2132, 5001 Aarau, 062 834 70 02 Tel. (nur FR), 079 633 63 60 Natel
ramona.frueh@aso-ag.ch

 

<< Zurück

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche