HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Saison 2012/2013
Jubiläum im Überblick
Jubiläum: Besonders Hörenswert!
Jubiläum: Musizieren mit dem ASO
Generalversammlung 12
Jubiläum: Wanderausstellung
September A1
Jahreskonzert Schenk Stiftung
November A2
Carolin Widmann
Familienkonzerte B1
Neujahrskonzert B2
Januar A3
März A4
Schlusskonzert Meisterkurs
Chorkonzerte
Finalkonzert Muri Competition
Argovia Classics
Das ASO in der Tonhalle Zürich Mai
Juni A5
Das ASO in der Tonhalle Zürich Juni
Konzertarchiv

Carolin Widmann, Violine

 

In München geboren, wurde Carolin Widmann bei Igor Ozim in Köln, bei Michèle Auclair in Boston und bei David Takeno in London ausgebildet. Sie ist regelmäßiger Gast bei renommierten Festivals in Luzern, Schleswig-Holstein und

Salzburg, beim Enescu Festival in Bukarest, dem Festival D'Automne in Paris sowie bei den Kammermusikfestivals in Lockenhaus, Heimbach und Jerusalem.

Als Solistin konzertierte Carolin Widmann mit dem Gewandhaus-Orchester Leipzig, dem Orchestre National de France, L'Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem RSO Wien, BBC Symphony Orchestra London, dem London Philharmonic Orchestra und dem China Philharmonic Orchestra Peking unter Dirigenten wie Riccardo Chailly, Sir Roger Norrington, Silvain Cambreling, Vladimir Jurowski, Emanuel Krivine, Peter Eötvös und Heinz Holliger.

In der Saison 2012/13 debütiert Carolin Widmann mit dem Royal Danish Orchestra und Sir Simon Rattle in Kopenhagen sowie mit der Tschechischen Philharmonie unter der
Leitung von Ingo Metzmacher in Prag.

Des Weiteren wird sie „Artist in Residence“ bei den Duisburger Philharmonikern sein und die Uraufführung eines neuen Violinkonzertes von Salvatore Sciarrino, mit dem Symphonie Orchester des Bayrischen Rundfunks unter der Leitung von Jonathan Nott spielen.

Gleich Carolin Widmanns Debüt-CD „Reflections I“ wurde 2006 mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Seither veröffentlichte sie bei ECM verschiedene Kammermusik-Einspielungen von Schubert bis Xenakis – allesamt mit größtem Lob von der nationalen wie internationalen Presse und Preisen - wie dem „diapason d’or“ und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik – honoriert. Als nächstes ECM-Projekt ist eine Aufnahme des Violinkonzerts von Morton Feldman geplant.

Über ihre Solistentätigkeit hinaus ist Carolin Widmann seit Oktober 2006 Professorin für Violine an der Hochschule für Musik und Theater‚ Felix Mendelssohn-Bartholdy’ in Leipzig und seit 2012 die künstlerische Leiterin des ältesten Kammermusikfestivals Deutschlands, der Sommerlichen Musiktage Hitzacker.

Carolin Widmann spielt eine Violine von G.B. Guadagnini aus dem Jahre 1782

 

<<zurück zum Konzert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche