HOME | PRESSE | SPONSORING | STELLEN | KONTAKT | ASO INTERN 
Home
Home
Pressespiegel 2012/2013
Archiv Pressespiegel
Archiv Presse 2011/2012
Archiv Presse 2010/2011
Archiv Presse 2009/2010
Archiv Presse 2008/2009
17.06.2009
17.06.2009 NZZ
15.06.2009
12.05.2009
11.05.2009
09.05.2009
17.04.2009
20.03.2009 BZ
20.03.2009 BAZ
10.03.2009
28.02.2009
20.01.2009
Radiomagazin 01.2009
16.01.2009
10.01.2009
05.01.2009
03.01.2009
23.12.2008 MZ
23.12.2008
16.12.2008
18.11.2008
29.10.2008
28.10.2008
24.09.2008
17.09.2008 NZZ
17.09.2008 Tagesanzeiger
16.09.2008
12.09.2008
31.08.2008
28.08.2008
Archiv Presse 2007/2008
Archiv Presse 2006/2007
Medienmitteilungen
ASO-Portrait/Fotos

«Klar, kann man dirigieren lernen»

 

Das Künstlerhaus Boswil organisiert einen Dirigenten-Workshop, der von Douglas
Bostock, dem Chefdirigenten des Aargauer Symphonie-Orchesters (ASO), geleitet wird.

 

(Aargauer Zeitung, Christian Berzins, 17.04.2009)

 

«Klar, kann man dirigieren lernen – besser als viele andere musikalische Fächer.» Douglas Bostock versprüht wenige Minuten vor Beginn des Dirigenten-Meisterkurses im Künstlerhaus Boswil Optimismus. Zweckoptimismus? Von wegen! Wer auch nur eine halbe Stunde zuschaut,
wie der Chefdirigent des Aargauer Symphonie-Orchesters (ASO) kurz darauf mit dem 32-jährigen Westschweizer Dirigenten Stéphane Delley arbeitet, gebannt beobachtet von elf anderen «Studenten», merkt sofort: Jeder kann seine Dirigierkunst verfeinern und verbessern.

Bostock zeigt, dass er in den folgenden Tagen der Chef in Boswil ist, und lässt dennoch in Sekundenschnelle eine spielerische Workshop-Atmosphäre entstehen. Kein Wunder, eilt dem ASO-Chefdirigenten der Ruf des Pädagogen voraus. Delley und der 34-jährige Innerschweizer
Pascal Müller sind auch wegen Bostock nach Boswil gekommen.
Müller dirigiert fast täglich ein Orchester, eine Blasmusik oder einen Chor, lässt sich aber dennoch von Bostock eine halbe Stunde lang kritisieren. Danach ist er gelöst, obwohl ihm auch so Einfaches (aber Hartes) vorgeworfen wurde wie: «Schultern nicht immer hochziehen!»
Müller dazu: «Eine meiner Macken. Er hat darauf den Finger gelegt. Das ist gut.»

DIE ARBEITSSITUATION ist sinnlich wie abstrakt: Noch dirigieren die Teilnehmer zwei Pianisten, die ein Orchester mimen. «Dirigiert nicht die Flügel, dirigiert ein Orchester – hier sitzen die Streicher, dort hinten die Bläser. Emotionen, öffnen Sie ihr Herz!», ruft Bostock ins Rund. Die elf
Dirigenten aus acht Ländern irritiert die Situation nicht. Ein Orchester hat ein Student zu selten vor sich, oft dirigiert man zu Hause vor dem Spiegel.
Pascal Meier betont, dass die Situation auch ganz neue Freiheiten gibt: «Hier kann ich mich auf mich konzentrieren, muss nicht dem Orchester helfen. Ich sehe aber dennoch, was eine Bewegung bewirkt.» Übersetzt: Meier weiss, dass seine Handgeste morgen, wenn er vor den
dreissig Musikern des Aargauer Symphonie-Orchesters steht, etwas auslöst. Schnell wird klar: Die Gesten, die Erscheinung des Dirigenten und sein Charisma sind genauso wichtig wie das Partiturstudium, die Technik und das Gehör. Bostock bestreitet das überhaupt nicht, sondern beweist es im Kurs sozusagen selbst. Erstaunlich, wie rasch einer auf seine Kritik hin die Haltung ändert, wie schnell einer kapiert, dass zu viel Körpereinsatz wenig nützt.
Das ist nur eine Facette. Im Gespräch betont Bostock, dass es auch ums Überzeugen geht: «Wer nicht mit dem Orchester kommunizieren kann, erreicht wenig.» Viel lernen kann einer auch, wenn er den grossen Dirigenten zuschaut. Bostock selbst ist früher immer wieder in
den Proben gesessen. «Danach habe ich von den Dirigenten oft bei einem Bier etwas dazu erfahren, auch wenn die vielleicht gar nicht reden wollten. Dirigieren hat auch mit Überredungskunst zu tun: Man muss etwas erreichen, was die anderen gar nicht wollen.» Auch für die Kursteilnehmer gibt es etwas zu erreichen: Am Sonntag dürfen die besten acht das
ASO im Schlusskonzert dirigieren.

Konzert ASO und Dirigenten des Kurses:
19. 4., 15 Uhr, Kloster Muri. Eintritt frei.

 

<< Zurück

 

 

 

 

Sitemap anzeigenStichwortsuche